Kontakt

Foto Herbert

Ing. Herbert Glantschnig
Kristall- und Wassertechniker
Plainstraße 131/5
5020 Salzburg

Mobil 0043 (0)676 3341242
kristallsitzung(at)hotmail.com

ShaKanDar

(SEELENBILD gezeichnet
von Angelika Balde) 

 

 

Zusatzinfo Weblinks

Kristallrad

NESARA Information von Jo Conrad

 NESARA

 

 

 

 

NESARA - ein unscheinbares Wort für eine große Hoffnung   (Von Jo Conrad)

Ohne dass die Massen etwas davon mitbekommen, läuft derzeit eine der wichtigsten Entwicklungen der westlichen Welt hinter den Kulissen ab. Es gibt innerhalb der amerikanischen Regierung eine Bewegung, die plant, die geheimen Interessengruppen, die die Macht an sich reißen wollen, zu entmachten.

Das Kurzwort NESARA klingt zunächst nichtssagend, aber es könnte alle Kriegspläne der USA, die mächtige Hochfinanz und die Beschneidung der Freiheit im Zuge des Kampfes gegen den Terror entscheidend verändern.
NESARA steht für National Economic Security And Reformation Act, was übersetzt Nationales Wirtschafts- Sicherheits- und Reform-Gesetz bedeutet.

Die Vorgeschichte beginnt mit einer Klage von Amerikanischen Farmern gegen die Regierung und Banken, weil immer wieder Farmer durch Kreditkündigungen der Banken zum ungünstigsten Zeitpunkt in den Ruin getrieben wurden. Die Klage ging bis zum Obersten Gerichtshof, dem Supreme Court.
Dort wurde 1993 zugunsten der Farmer entschieden. Das Gesetz, das darauf begründet wurde, hat Auswirkungen bis in die Folgen der Terroranschläge vom 11. September und könnte sogar George Bush hinter Gitter bringen.
Ebenso könnte ein neues Geldsystem eingeführt werden. Im Laufe der Gerichtsverfahren wurde jedenfalls die Macht der Banken und deren absichtlich schädliches Verhalten gegenüber den Farmern aufgedeckt.
Ja, das ganze Geldsystem wurde in Frage gestellt.
Das, was Verschwörungstheoretiker schon lange wissen, wurde nun vor dem Obersten Gerichtshof der USA verhandelt: daß der Dollar nicht von der Regierung herausgegeben wird, sondern von der FED, der Federal Reserve Bank, die eine Vereinigung PRIVATER Banken ist, die den USA das Geld zur Verfügung stellt, aber auch Zinsen und Steuern erhebt und somit das ganze Land in die Verschuldung treibt.
Die Steuern, die die IRS erhebt, sind nach Meinung vieler Staatsrechtler verfassungswidrig. Denn die Steuern werden nicht vom Staat erhoben, sondern gehen an die FED, also an die privaten Bankiers.

Der Gerichtshof befand jedenfalls, dass die Banken in betrügerischer Absicht gehandelt und sich gegen die Interessen des amerikanischen Volkes gewandt hatten. Da auch Regierungsstellen davon betroffen waren, wurde das NESARA-Gesetz verkündet. Die Öffentlichkeit bekam von den wahren Hintergründen kaum etwas mit. Die Massenmedien berichteten zwar darüber, dass etliche Banken schließen mussten, aber es sah eher nach Schließungen wegen Zahlungs­unfähigkeit aus.

Der Oberste Gerichtshof plante jedoch die Einführung eines völlig neuen Geldsystems, das die Federal Reserve-Bank entmachten sollte. Die Golddeckung für das neue Geld sollte wieder eingeführt werden. Die Richter des Obersten Gerichtshofes haben sich auf die Tugenden der Gründerväter der USA berufen und beschlossen, mit den ganzen Hintergrundmächten, die die USA als ihre private Melkkuh betrachten, aufzuräumen.

Das NESARA-Gesetz ist bis jetzt noch nicht in Kraft getreten, da der Wandel umfassend und damit sehr umfassend und gefährlich ist. Natürlich haben die Hintergrundmächte ihre Agenten in sämtlichen Regierungsstellen, und so tobt ein interner Machtkampf.
Die NESARA-Gesetze würden sogar den Präsidenten absetzen und einen Übergangs­präsidenten einsetzen, der als aller erstes auf Frieden und die Verfassung in ihrer ursprünglichen Form vereidigt würden.
Präsident Bush ist nach den Erkenntnissen der Obersten Richter direkt für die Anschläge vom 11.September 2001 verantwortlich und geriete somit direkt in Haft, würde die NESARA-Resolution durchgesetzt werden!
Das Problem ist, dass die Bevölkerung von all dem kaum etwas mitbekommt, bzw. nur durch die Massenmedien verzerrt wiedergegebene Einzelaspekte dieses Machtkampfes erfährt.
Neben den Mächten innerhalb der Regierungen (nicht nur der Amerikanischen) die eigene Macht- und Profitinteressen verfolgen, gibt es ebenso Menschen, die guten Willens sind, das Beste für ihr Land, die Menschen und die Welt zu tun. Jedoch haben sich die Dunklen Mächte im Laufe der Jahrzehnte große Macht angeeignet und sind nicht so ohne Weiteres zu entmachten. Zunächst braucht man dafür viel Geld.

In den reichsten Familien der Welt gärt es jedoch: der Nachwuchs ist mit der Bestimmung zur Ausbeutung der Menschen, die ihnen in die Wiege gelegt wurde, keineswegs immer einverstanden.
So gibt es dort Erben der größten Geldvermögen des Planeten, die bereit sind, ihr Geld für bessere Zustände in der Welt einzusetzen. Da die bisherigen Machthaber sich natürlich auch militärische Macht angeeignet haben, haben sich die obersten Richter der USA auch in der Richtung bemüht. Angeblich sind Angehörige der Navy Seals und Delta Forces, die zu den bestqualifizierten und härtesten Kampftruppen der Welt zählen, über die NESARA-Resolution informiert und bereit, dafür zu kämpfen, dass die verfassungsmäßigen Rechte in Amerika wieder eingesetzt werden.

Die Kämpfer dieser Bewegung nennen sich WHITE KNIGHTS, weiße Ritter. (Anm. von mir: Ausdruck stammt aus dem Börsenjargon, und zwar wenn jemand börsenmässig abzustürzen droht, und dann eine Fa. oder Sponsorperson auf den plan tritt, um den Börsenabsturz zu verhindern, den nennt man in dieser Branche dann: whithe knights!
Hat also nichts mit den schwarzen bzw. weißen Rittern schlechthin zu tun!!! ;-)

Wie nichts auf der Welt nur physische Ursachen hat, wird auch diese Bewegung offenbar aus der Geistigen Welt unterstützt. Nach verschiedenen Angaben ist der Aufgestiegene Meister St. Germain einer der Vorarbeiter dieser Bewegung, und auch positiv gesinnte Außerirdische sollen ihre Mittel zur Verfügung stellen, um die White Knights zu schützen. Denn es ist klar, dass es für die negativen Kräfte um alles oder nichts geht. Und die Kämpfer für die Einführung von NESARA befinden sich in Lebensgefahr.
Die Geheimregierung, die maßgeblich von Prescott Bush und David Rockefeller sen. gegründet wurde, hat mit Wahlbetrug George Bush jun. ins Präsidentenamt gehievt.

Die Anschläge vom 11. September sollen Anschläge dieser Geheim­regierung gegen Aktivitäten der White Knights gewesen sein. So soll im World-Trade Center an der Logistik für die Umwandlung des amerikanischen Geldes von den privaten Fed-Dollars zu staatseigenen Schatzamts-Dollars gearbeitet worden sein.
Angeblich sind für den 11. September 2001 entscheidende Schritte zur Proklamation von NESARA geplant gewesen. Im WTC liefen die Computeraktivitäten zusammen.
Es sollten in den gesamten USA zeitgleich Radio- und Fernsehverlautbarungen geschaltet werden, sowie die Geldumwandlung abgeglichen werden. Die Zentrale für die Koordination der Massenmedien ist angeblich in dem von den Anschlägen zerstörten Pentagon-Büros gewesen.

Das vierte Ziel der Anschläge vom 11. September war eine unterirdische Anlage, die zu dem Projekt der White Knights gehörte. Von dem Flugzeugabsturz in Pennsylvania sah man nur wenige Aufnahmen, ein Waldrand mit etwas Rauch und Feuerwehr. Nie sah man, wie sonst bei Flugzeugabstürzen üblich - Luftaufnahmen des Gebietes, nicht mal Wrackteile oder verstreute Brände konnte man erkennen.
Möglicherweise weil viel mehr zu sehen gewesen wäre, wenn man die Stelle aus der Luft gezeigt hätte.

Für die Anschläge vom 11.September hat die Geheimregierung offenbar Mindcontrol-Techniken angewandt, mit der besonders die CIA lange Erfahrungen hatte und in der Lage war, einzelne Personen so zu manipulieren, dass sie quasi jede gewünschte Handlung begingen, ohne eigenen Willen.
Dass die geheime Regierung durch die Behauptung, arabische Terroristen hätten Amerika angegriffen, nebenbei noch ihre weltpolitischen Ziele verfolgen konnte, zeigt, dass es ein durchaus intelligenter Plan war, mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen:
Dass die Kriege gegen Afghanistan und Irak hauptsächlich mit Öl zu tun haben (und in Bezug auf Afghanistan auch auf Drogen, die der CIA in die USA schafft) pfeifen inzwischen die Spatzen von den Dächern.

Die NESARA-Proklamation hat im Geheimen am 3.9.2000 den Kongress passiert und wurde vom damaligen Präsidenten CLINTON am 10.10.2000 unterzeichnet. Geplant sind folgende Schritte:
Als Wiedergutmachung für Bank-Betrügereien gibt es eine Schuldenvergebung für Kreditkarten- und Hypotheken-Schulden. Es wird ein neues US-Schatzamts-Banken-System eingesetzt, welches die bisherige US- Noten-Bank in sich aufnimmt, sowie eine neue Treasury-Währung, die durch Edelmetalle gedeckt ist.

Die Zusätze zur Verfassung, die diese nach und nach aushebeln, werden rückgängig gemacht und die Verfassung wieder vollumfänglich eingesetzt. Die bisherigen Präsidenten und Vize werden ersetzt durch einen verfassungsmässig akzeptablen Präsidenten und Vize-Präsidenten, bis es Neuwahlen gibt.

Der designierte (Anmerkung: designiert heißt: vorläufig ernannt!) Präsident wird den Frieden ausrufen und alle aggressiven US-Militär-Aktionen sofort beenden.

Die IRS-Steuer wird aufgelöst (Anmerkung: angeblich soll 1 IRS-Steueramt in Amerika bereits beschlossen haben DICHT ZU MACHEN!) und durch eine niedrig gehaltene Verbrauchssteuer auf Neuwaren ersetzt.
Die "Bush/Chaney/Rumsfeld-Bande", wie man sie wohl bezeichnen muss, hat durch die sog. Terror­anschläge, die sie selber geplant haben, eine Situation geschaffen, in der der Kongress bereitwillig Gesetzen zustimmte, die dem Präsidenten mehr Macht gaben.
Die NESARA-Pläne wurden dadurch massiv zurückgeworfen. Dennoch ist nach der anfänglichen "Begeisterung" für den Kampf der Bush-Regierung gegen den "Terror" ein Wandel eingetreten. Zu plump ist der Versuch, den Irak anzugreifen, ohne auch nur der geringsten Versuch zu machen, die Situation auf diplomatischem Wege zu lösen. Immer mehr Menschen in der gesamten Welt fragen sich, welches Spiel da gespielt wird und Widerstand außerhalb der USA aber auch innerhalb, formiert sich. Die Anschläge vom 11. September 2001 dürften somit nur ein vorübergehender Rückschlag für NESARA gewesen sein.

Um so wichtiger ist es nun, das Wissen um die "White Knights", die sich für die Freiheit und den Frieden mit ihrem Leben einsetzen, zu verbreiten, so dass das Bewußtsein der Menschen diese Bewegung geistig stützen kann. *) Denn es ist offensichtlich, daß die meisten Menschen der Welt nur in Frieden leben wollen und die Mächte, die jetzt mit aller Macht versuchen, ihre Pläne weiterzuführen, niemals von irgend jemandem dazu gewählt worden sind, die demokratischen Verfassungen, den Frieden und den Wohlstand der Völker zu zerstören. Die Massenmedien berichten noch nicht von dieser Bewegung, aber das Internet verbreitet diese Informationen in Windeseile. Natürlich schläft auch die Gegenseite nicht. Die Webseite www.Nesara.org ist eine reine Desinformationsseite.

Bush, Chaney und Rumsfeld und deren reiche Hintermänner wollen den Irak-Krieg mit aller Macht, da das von allen anderen Problemen ablenken würde und ihre Macht sich festigen könnte. Es könnte aber auch das Gegenteil geschehen:
Wenn sich die positiven Bemühungen der NESARA-Bewegung rumsprechen, könnten die amerikanischen Kriegstreiber international sehr schnell völlig isoliert dastehen.
Auch wenn es so aussieht, als würde der Krieg unabwendbar sein, bröckelt doch die Allianz des "Kampfes gegen den Terror", da die vorgeschobenen Gründe für den Kampf gegen den Irak viel zu fadenscheinig sind.

Die Anschläge vom 11.9.2001 waren ein teuflisch genialer Plan, wenn es stimmt, dass er, neben der Festigung der Macht, auch ein entscheidender Schlag gegen die NESARA-Aktivisten war. Je länger die Anschläge jedoch zurückliegen, desto mehr verblasst der Schrecken und wird über die Hintergründe reflektiert. Die geheimen Hintergrundmächte versuchen natürlich auch, die Freiheiten einzuschränken und alle Kommunikationswege zu überwachen, um Widerstand gegen sie bekämpfen zu können.

Aber gegen den Willen von Milliarden von Menschen, die derzeit innere Entscheidungs­prozesse über Sinn und Unsinn von Kriegen durchmachen, über Freiheit und Über­wachung, über Macht und Machtmißbrauch, können sie nicht obsiegen.

Ein Geldsystem, das wieder von den Staaten selber ausgegeben wird und eine Deckung durch Gold aufweist, würde sehr schnell Wohlstand für alle bringen. Und natürlich plant NESARA nicht nur die Einführung einer eigenen Währung in den USA, sondern wird auch andere Länder von den Vorzügen, die privaten Zentralbanken durch staatliche Banken abzulösen, informieren und die Umwandlung unterstützen.

Wie ich schon zu Anfang schrieb, glaube ich, dass dies die spannendste Entwicklung ist, die derzeit auf dem Planeten vor sich geht.
Die Massenmedien berichten noch nicht von den wahren Hintergründen, aber letztlich ist es ein Kampf der Mächte. Und wir alle können die positive Seite unterstützen, indem wir einfach die Informationen darüber weitergeben, bis die Massenmedien gezwungen sind, darüber zu berichten, was sich nicht mehr deckeln lässt.

Wünschen wir den White Knights und allen, die sich für die Umwandlung der Regierungen einsetzen, Schutz und Kraft.

Dazupassendes Video:    9/11 Verschwörung - Loose Chance 

Nesara Logo1

Nesara Logo2

 

 

.

 

 

Datenschutz

Datenschutzerklärung gemäß DSGVO

A. Verantwortlich

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Portale „kristallsitzung.at“, „kristallrad.at“, (nachfolgend „das Portal“) ist: 

Ing. Herbert Glantschnig
Plainstraße 131/5
5020 Salzburg
Österreich

Telefon: +49 (0) 676 3341242
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.kristallsitzung.at


B. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Der Datenschutzbeauftragte ist identisch wie oben angegeben.


C. Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Rahmen der nachfolgenden Darstellung werden unter anderem folgende Begrifflichkeiten verwendet:

Besucher: Personen, die das Portal ohne Registrierung aufrufen (keine Nutzung der Funktionalitäten und Dienste des Portals möglich).
Nutzer: Personen, die sich zur Nutzung des Portals im Rahmen einer Anwenderstudie zur Energieübertragung per Mail angemeldet haben


I. Besuch Portal und Kontakt

1. Besuch unseres Portals

1.1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Beim Aufrufen unseres Portals werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unseres Portals/Website gesendet. Folgende Informationen werden dabei erhoben:

Die IP-Adresse des Besuchers
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
Das Betriebssystem des Besuchers

Diese Daten werden zudem in sogenannten Logfiles unseres Systems gespeichert, wobei die IP-Adresse anonymisiert wird. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Besuchers findet nicht statt.

Ebenso wenig findet eine Weitergabe dieser Daten an Dritte statt. Unter strikter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen können im Rahmen des Hostings und der Wartung unserer Systeme allenfalls unsere hierzu eingebundenen und sorgfältig ausgewählten Dienstleister Empfänger der Daten sein. Dies erfolgt auf Basis von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen durch die die Dienstleister vertraglich gebunden sind und wir insoweit für die Verarbeitung der Daten verantwortlich bleiben.


1.2. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Besuchers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Besuchers für die Dauer der Sitzung gespeichert werden.

Die Speicherung der Daten in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen die Dateien der Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.


1.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten sowie der Speicherung im Rahmen der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Das hierfür erforderliche berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung besteht in den vorstehend unter Ziff. 1.2 genannten Verarbeitungszwecken.

1.4. Dauer der Verarbeitung/Löschung der Daten

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung bzw. Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erhebung und Speicherung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies spätestens dreißig Tage nach der Erhebung der Fall.

1.5. Widerspruchsrecht

Sie haben grundsätzlich gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Daten gemäß Ziff. 1.1 Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten diese Daten dann nicht mehr, es sei denn, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder sofern die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Zur AusÜung eines entsprechenden Widerspruchs kann sich der Besucher insbesondere per E-Mail unter Verwendung der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an uns wenden.

Im Falle eines begründeten Widerspruchs, werden die Daten gelöscht.


2. E-Mail-Kontakt


2.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite wird eine Teilnahme an einer Anwenderstudie zur Kristallenergie-Übertragung per Gesichtsfoto angeboten. Nimmt ein Besucher diese Möglichkeit wahr, so werden folgende Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Name
E-Mail-Adresse
Geburtsdatum und Geburtsort

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
Datum und Uhrzeit

Für die Verarbeitung der Daten wird im Vorfeld der Kontaktaufnahme die Einwilligung eingeholt und auf diese Online-Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Besuchers gespeichert.

Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung der jeweiligen Anfrage verwendet. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

2.2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus Ihrer E-Mail-Anfrage erfolgt allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail stellt dies auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten dar. 

2.3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Besuchers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. 

2.4. Dauer der Verarbeitung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation bzw. Anfrage mit dem Besucher beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von 30 Tagen ab Erhebung der Daten gelöscht. 

2.5. Widerspruchs- bzw. Widerrufsrecht

Der Besucher hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die er bei Nutzung des Kontaktformulars erteilt hat, zu widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Verarbeitung der Daten wird durch den Widerruf nicht berührt.

Nimmt der Besucher per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit gemäß Art. 21 DSGVO widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Zur Ausübung eines entsprechenden Widerspruchs oder Widerrufs kann sich der Besucher insbesondere per E-Mail unter Verwendung der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   an uns wenden. Die Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in den vorgenannten Fällen gelöscht. 

3. YouTube

3.1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

Im Rahmen unseres Portals setzen wir zur Steigerung der Attraktivitder Gestaltung unseres Angebotes auch YouTube ein. You Tube ist ein Online-Videoportal der YouTube LLC., 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA. Bei der You Tube LLC. handelt es sich um ein Tochterunternehmen der Google LLC (www.google.com).

Wir nutzen YouTube um Ihnen im Rahmen einer attraktiven Gestaltung unseres Angebots auf dem Portal Videos anzeigen zu können. Dabei verwenden wir die Funktion „Erweiterter Datenschutzmodus“. Gemäß den Angaben von YouTube wird durch die Implementierung dieser Funktion erreicht, dass eine Übermittlung von Daten an YouTube nicht bereits dann stattfindet, wenn ein Nutzer eine Website unseres Portals aufruft, auf der ein Video von You Tube eingebettet ist, sondern vielmehr erst dann, wenn der betreffende Nutzer das Video tatsächlich abspielt.

In diesem Fall ist es zur Anzeige des Videos im Rahmen unseres Portals erforderlich, dass eine entsprechende Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt wird. Im Rahmen der auf diese Weise hergestellten Verbindung erhebt und verarbeitet YouTube Daten des Nutzers, der das Video aufruft. Dabei handelt es sich um die IP-Adresse, URL der von Ihnen besuchten Website sowie Uhrzeit und Datum des Zugriffs. Darüber hinaus wird eine Verbindung zu dem Dienst „DoubleClick“ von Google hergestellt, bei dem es sich um ein Werbenetzwerk handelt.

Des Weiteren werden durch YouTube auf dem Endgerät des Nutzers dauerhaft Cookies gespeichert, um das Nutzerverhalten des betreffenden Nutzers zu analysieren sowie aus Gründen der Funktionalität des Angebots. Die Nutzung derartiger Cookies durch entsprechende Einstellungen Ihres Browsers einschränken bzw. verhindern. Insoweit verweisen wir auf unsere Ausführungen zum Thema „Cookies“ unter Ziff. V.1.

Sofern Sie bei Abruf des Videos gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind, werden die von YouTube erhobenen Daten mit ihrem Account auf der Plattform YouTube verknüpft. Dies können Sie verhindern, wenn Sie sich vor Abruf des Videos bei YouTube ausloggen. Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, dies durch Anpassungen ihrer Einstellungen bei YouTube zu verhindern.

Google LLC hat seinen Hauptsitz in den USA und ist zertifiziert unter dem EU-US-Privacy Shield. Aufgrund dieses Abkommens zwischen den USA und der Europäischen Kommission hat letztere für unter dem Privacy Shield zertifizierte Unternehmen ein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt.

Weitergehende Informationen zu diesem Dienst und der damit verbundenen Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google, abrufbar unter  https://policies.google.com/privacy. 

3.2. Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Optimierung bzw. attraktive Gestaltung der Angebote unseres Portals. Darin liegt gleichzeitig unser berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung. 

3.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

D. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegen uns, den Verantwortlichen, zu (soweit nicht bereits vorstehend unter D im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung Ihrer Daten dargelegt):

1. Auskunftsrecht

Sie können gemäß Art. 15 DSGVO von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

!: die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

2: die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art.  22 Abs.  1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art.  46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer Daten gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art.  21 Abs.  1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

4.1. Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art.  6 Abs.  1 lit.  a) DSGVO oder Art.  9 Abs.  2 lit.  a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Sie legen gem. Art.  21 Abs.  1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art.  21 Abs.  2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art.  8 Abs.  1 DSGVO erhoben.


4.2. Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art.  17 Abs.  1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.


4.3. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht insbesondere nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art.  9 Abs.  2 lit.  h) und lit. i) DSGVO sowie Art.  9 Abs.  3 DSGVO;

4. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser gemäß Art. 19 DSGVO verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.


6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art.  6 Abs.  1 lit.  a) DSGVO oder Art.  9 Abs.  2 lit.  a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art.  6 Abs.  1 lit.  b) DSGVO beruht und

2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.


7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art.  78 DSGVO.

 

AKASHA Chronik News

 AKASHA READING - NEWS zur Kristallenergie 

Seit einem Rückführungserlebnis im Jahr 2012 beschäftigt sich  Ing. Herbert Glantschnig aus Salzburg  intensiv mit der Umsetzung des ATLANTISCHEN KRISTALLRADES und bekam immer wieder mal im Traum weitere Gedanken-Impulse die letztendlich zu verschiedenen weltweit möglichen Energie-Übertragungsarten geführt haben (Bestätigung durch Anwenderstudie mit mittlerweil über 500 Teilnehmern!)

Verwendung von ENERGIEKUGELN  
Die hochschwingende Wirkung der verschiedenen Energiekugeln kann über die Radiaesthesie sehr gut ausgetesten werden. Dabei wird z.B. das Vorhandensein von KÖRPERORGANFREQUENZEN auf der JADE-Kugel und in dem damit energetisierten Trinkwasser eindrucksvoll nachgewiesen.

Energiekugeln Glantschnig

Bisher gibt es von mir folgende ENERGIEKUGELN (Stand Dezember 2018):

1) Weisse Selenitkugeln mit den indischen SANJEEVINI Energien nach Sai Baba
2) Orange Selenitkugeln mit den russischen HEILZAHLEN nach Grigori Grabovoi
3) Rosenquarz Kristallkugeln mit den HEILSYMBOLEN aus aller Welt 
4) Grüne Jadekugeln mit den Heilfrequenzen nach dem CODEX HUMANUS - Buch der Menschlichkeit 
    sowie dem Buch MEDIZINSKANDAL DIABETES
  (Austestung Körperorganfrequenzen
    und dem Buch ENERGETISCHE SPAGYRIK sowie dem Buch der Medialen Medizin von Antony William.
5)
AMETHYSTKUGEL nach Saint Germain (golden-violette Flamme der Transformation, Aufstieg und Heilung)
    sowie Aufprägung der bisher höchsten Schwingung des monoatomischen alchemistischen Gold-Elixier

6) Blaue Lapislazuli Kristallkugel nach dem Großen Buch der klassischen AKUPUNKTUR
7)Braune Energiekugel nach den AYURVEDA Lehren der Edelstein-Essenzen und Metall-Essenzen
8) Graue Kugel zur Seele Geist Körper Medizin nach Dr. Zhi Gang Sha (Heilungszahl 3396815)

Energiekugel Anwendung

Damit können interessierte Menschen mittels der Sanjeevini ÜBERTRAGUNGSKARTE eine hoch wirksame Schwingungsanhebung per GESICHTSFOTO sowie aller Getränke und Lebensmitteln anwenden um die eigene biovitale Lebensenergie optimal anzuheben.
Alternativ kann man die Energiekugel morgens und abends für je 5-10 Minuten in der Hand halten und um die optimale Energieübertragung bitten "was auch immer derzeit hilfreich, passend und stimmig ist für Körper, Geist und Seele".

Ebenfalls kann man die Energiekugel einfach nur zum Wasserhahn in der Küche stellen und geistig darum bitten alle hilfreichen Energiefrequenzen auf das durchströmende Trinkwasser zu übertragen.
Optional können Hausbesitzer / Hotelchefs / Wellnessthermen / Krankenhäuser diese Energiekugeln auch einfach auf ihr Kaltwasser- oder Thermalwasser-Zuleitungsrohr auflegen und damit die biovitale Lebensenergie anzuheben sowie die aufgeprägten Heilfrequenzen über das bewegte Wasser bei allen Wasserbecken im Haus zu verteilen.

Dazu hier ein Empfehlungsschreiben des ****LARIMAR Wellnesshotels zur bereits durchgeführten Schwingungsanhebung.


AKASHA Reading - Neue Informationen werden übermittelt

Im Juli 2018 machte ich erstmals Bekanntschaft mit meiner eigenen und für mich sehr interessanten AKASHA Chronik.
In diesem feinstofflichen Wissensspeicher sind alle selbst gewählten Lebens-Aufgaben, Gedanken, Inspirationen und bisherige Inkarnationserfahrungen von allen Menschen abgespeichert (ähnlich wie bei den Palmblatt-Lesungen). 
Eine meiner feinfühligen Bekannten und mttlerweile auch KRISTALLRAD-Anwenderin, Frau Sandra Kielbassa, Heilpraktikerin in einer Naturheilpraxis in D-48167 Münster schlug mir als Energieausgleich für einige Kristallrad-Fernsitzungen ein Reading in meiner Akasha-Chronik vor.

Das Reading erfolgte LIVE per Webcam-Chat und nach kurzer Vorbereitung und Einstimmung auf meine Energie-Signatur erhielt Sie Zugang zu meiner Akasha-Chronik und damit auch zu meinem geistigen Führer Meister Saint Germain unter dessem violetten Strahl ich auch in diesem Leben als ShaKanDar (Seelendbild) inkarniert bin.
Auf meine weitergeleitete Frage wie ich mit der Kristallenergie in Zukunft weiter arbeiten soll wird mir folgendes mitgeteilt:
 

KRISTALLRAD - Energieübertragung mittels Globus auf die ganze Welt

Globus KristallradDurch die Integration der weißen Sanjeevini-Kugel wurde ich gebeten diese nicht nur für einzelne interessierte Menschen zur Verfügung zu stellen sondern auch für die gesamte Mutter Erde zur optimalen  hochschwingenden Transformations-Energieanhebung!.

Dazu sollte ich einen drei-dimensionalen Leucht-Globus verwenden den ich mir aufgrund dieser Information natürlich sogleich besorgte.
Abschließend wurde mir sogar noch ein spezielles Datum inkl. Uhrzeit genannt zu der ich diese Form der Energie-Übertragung verwenden soll, dieses anscheinend energetisch wichtige Datum ist  

Anfang März 2019:   Rosenmontag, am 4.3.2019 

Da hier der Faschings-Beginn in Deutschland ist werden hier wohl einige tausend Menschen auf den Straßen sein und genau das könnte wohl der Grund für diese gewünschte Energieanhebung sein.

Wer sich von diesen neuen AKASHA-Informationen zur optimierten Kristallenergie-Übertragung angesprochen fühlt kann mich gerne kontaktieren für weitere Auskünfte und Termin-Abklärung.

Verwendbar ist diese Energieübertragung für Menschen, Tiere, Pflanzen, Kristalle, alle Nahrungsmitteln und natürlich speziell zur Herstellung von hochschwingend energetisierten Trinkwasser.
Ebenfalls kann man damit WOHNRAUME oder EIGENTUMS-HÄUSER mit Grundrißplan hochschwingend harmonisieren und energetisieren.

Hier nunmehr nähere Information zu der mittlerweile durchgeführten weltweiten Energieanhebung am Rosenmontag bei dem insgesamt bereits sieben KRISTALLRÄDER  beteiligt waren.

Erdenergie-Übertragung

 Veränderung der Schumann-Resonanz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Linkes Bild anklicken für ein Video der Übertragung 
mit näherer Beschreibung der Kristallenergie-Übertragung. 
Die durchaus gut messbare Wirkung dieser weltweiten Energieübertragung konnte man recht eindrucksvoll über die Veränderung der Schuhmann-Resonanz am 4.3.2019 (russische Zeitspanne 16.30-17.00 Uhr) beobachten (rechts).

Wie diese Werte normalerweise aussehen kann man hier sehen  Schumann-Resonanzfoto  
und hier in Realzeit online   ETERNA/Schuhmann Webseite
 oder hier im  LIVE SPACEWEATHER 

Weitere Webseiten zur Schuman-Resonanz2

 

Ing. Herbert Glantschnig
Kristall- und Wassertechniker
Plainstraße 131/5
A-5020 Salzburg

Mail:  kristallsitzung(at)hotmail.com
Web: www.kristallsitzung.at
Tel.    0043 676 3341242 (=WhatsApp)

 

Datenschutz

Datenschutzerklärung lt. DSGVO  

A. Verantwortlich

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Portale „kristallsitzung.at“, „kristallrad.at“, (nachfolgend „das Portal“) ist:

Ing. Herbert Glantschnig
Plainstraße 131/5
5020 Salzburg
Österreich

Telefon: +49 (0) 676 3341242
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.kristallsitzung.at

 

B. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte ist identisch wie oben angegeben.


C. Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Rahmen der nachfolgenden Darstellung werden unter anderem folgende Begrifflichkeiten verwendet:

Besucher: Personen, die das Portal ohne Registrierung aufrufen (keine Nutzung der Funktionalitäten und Dienste des Portals möglich).

Nutzer: Personen, die sich zur Nutzung des Portals im Rahmen einer Anwenderstudie zur Energieübertragung per Mail angemeldet haben


I. Besuch Portal und Kontakt

1. Besuch unseres Portals

1.1. Beschreibung der Datenverarbeitung

Beim Aufrufen unseres Portals werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unseres Portals/Website gesendet. Folgende Informationen werden dabei erhoben:

Die IP-Adresse des Besuchers
Datum und Uhrzeit des Zugriffs
Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
Das Betriebssystem des Besuchers

Diese Daten werden zudem in sogenannten Logfiles unseres Systems gespeichert, wobei die IP-Adresse anonymisiert wird. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Besuchers findet nicht statt.

Ebenso wenig findet eine Weitergabe dieser Daten an Dritte statt. Unter strikter Beachtung der einschlägigen datenschutzrechtlichen Bestimmungen können im Rahmen des Hostings und der Wartung unserer Systeme allenfalls unsere hierzu eingebundenen und sorgfältig ausgewählten Dienstleister Empfänger der Daten sein. Dies erfolgt auf Basis von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen durch die die Dienstleister vertraglich gebunden sind und wir insoweit für die Verarbeitung der Daten verantwortlich bleiben.

1.2. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Besuchers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Besuchers für die Dauer der Sitzung gespeichert werden.

Die Speicherung der Daten in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen die Dateien der Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

1.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten sowie der Speicherung im Rahmen der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Das hierfür erforderliche berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung besteht in den vorstehend unter Ziff. 1.2 genannten Verarbeitungszwecken. 

1.4. Dauer der Verarbeitung/Löschung der Daten

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung bzw. Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erhebung und Speicherung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies spätestens dreißig Tage nach der Erhebung der Fall.

1.5. Widerspruchsrecht

Sie haben grundsätzlich gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Daten gemäß Ziff. 1.1 Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten diese Daten dann nicht mehr, es sei denn, dass zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder sofern die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Zur Ausübung eines entsprechenden Widerspruchs kann sich der Besucher insbesondere per E-Mail unter Verwendung der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an uns wenden.

Im Falle eines begründeten Widerspruchs, werden die Daten gelöscht.


2. E-Mail-Kontakt

2.1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite wird eine Teilnahme an einer Anwenderstudie zur Kristallenergie-Übertragung per Gesichtsfoto angeboten. Nimmt ein Besucher diese Möglichkeit wahr, so werden folgende Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

Name
E-Mail-Adresse
Geburtsdatum und Geburtsort

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:
Datum und Uhrzeit

Für die Verarbeitung der Daten wird im Vorfeld der Kontaktaufnahme die Einwilligung eingeholt und auf diese Online-Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Besuchers gespeichert.

Die Daten werden ausschließlich für die Bearbeitung der jeweiligen Anfrage verwendet. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.

2.2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus Ihrer E-Mail-Anfrage erfolgt allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail stellt dies auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten dar.

2.3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Besuchers Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

2.4. Dauer der Verarbeitung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation bzw. Anfrage mit dem Besucher beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von 30 Tagen ab Erhebung der Daten gelöscht.

2.5. Widerspruchs- bzw. Widerrufsrecht

Der Besucher hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die er bei Nutzung des Kontaktformulars erteilt hat, zu widerrufen. Die bis zum Widerruf erfolgte Verarbeitung der Daten wird durch den Widerruf nicht berührt.

Nimmt der Besucher per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit gemäß Art. 21 DSGVO widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Zur Ausübung eines entsprechenden Widerspruchs oder Widerrufs kann sich der Besucher insbesondere per E-Mail unter Verwendung der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   an uns wenden. Die Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in den vorgenannten Fällen gelöscht.

 

3. YouTube

3.1. Beschreibung und Umfang der Verarbeitung

Im Rahmen unseres Portals setzen wir zur Steigerung der Attraktivitder Gestaltung unseres Angebotes auch YouTube ein. You Tube ist ein Online-Videoportal der YouTube LLC., 901 Cherry Ave., 94066 San Bruno, CA, USA. Bei der You Tube LLC. handelt es sich um ein Tochterunternehmen der Google LLC (www.google.com).

Wir nutzen YouTube um Ihnen im Rahmen einer attraktiven Gestaltung unseres Angebots auf dem Portal Videos anzeigen zu können. Dabei verwenden wir die Funktion „Erweiterter Datenschutzmodus“. Gemäß den Angaben von YouTube wird durch die Implementierung dieser Funktion erreicht, dass eine Übermittlung von Daten an YouTube nicht bereits dann stattfindet, wenn ein Nutzer eine Website unseres Portals aufruft, auf der ein Video von You Tube eingebettet ist, sondern vielmehr erst dann, wenn der betreffende Nutzer das Video tatsächlich abspielt.

In diesem Fall ist es zur Anzeige des Videos im Rahmen unseres Portals erforderlich, dass eine entsprechende Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt wird. Im Rahmen der auf diese Weise hergestellten Verbindung erhebt und verarbeitet YouTube Daten des Nutzers, der das Video aufruft. Dabei handelt es sich um die IP-Adresse, URL der von Ihnen besuchten Website sowie Uhrzeit und Datum des Zugriffs. Darüber hinaus wird eine Verbindung zu dem Dienst „DoubleClick“ von Google hergestellt, bei dem es sich um ein Werbenetzwerk handelt.

Des Weiteren werden durch YouTube auf dem Endgerät des Nutzers dauerhaft Cookies gespeichert, um das Nutzerverhalten des betreffenden Nutzers zu analysieren sowie aus Gründen der Funktionalität des Angebots. Die Nutzung derartiger Cookies durch entsprechende Einstellungen Ihres Browsers einschränken bzw. verhindern. Insoweit verweisen wir auf unsere Ausführungen zum Thema „Cookies“ unter Ziff. V.1.

Sofern Sie bei Abruf des Videos gleichzeitig bei YouTube eingeloggt sind, werden die von YouTube erhobenen Daten mit ihrem Account auf der Plattform YouTube verknüpft. Dies können Sie verhindern, wenn Sie sich vor Abruf des Videos bei YouTube ausloggen. Darüber hinaus haben Sie auch die Möglichkeit, dies durch Anpassungen ihrer Einstellungen bei YouTube zu verhindern.

Google LLC hat seinen Hauptsitz in den USA und ist zertifiziert unter dem EU-US-Privacy Shield. Aufgrund dieses Abkommens zwischen den USA und der Europäischen Kommission hat letztere für unter dem Privacy Shield zertifizierte Unternehmen ein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt.

Weitergehende Informationen zu diesem Dienst und der damit verbundenen Datenverarbeitung entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google, abrufbar unter  https://policies.google.com/privacy.

3.2. Zweck der Verarbeitung

Zweck der Verarbeitung ist die Optimierung bzw. attraktive Gestaltung der Angebote unseres Portals. Darin liegt gleichzeitig unser berechtigtes Interesse an dieser Verarbeitung.

3.3. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

 

D. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegen uns, den Verantwortlichen, zu (soweit nicht bereits vorstehend unter D im Zusammenhang mit der jeweiligen Verarbeitung Ihrer Daten dargelegt):


1. Auskunftsrecht

Sie können gemäß Art. 15 DSGVO von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
2. 
die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
3. 
die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
4. 
die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
5. 
das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
6. 
das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
7. 
alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
8. 
das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art.  22 Abs.  1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art.  46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.


2. Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung Ihrer Daten gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.


3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

1. 
wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
2. 
die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
3. 
der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
4. 
wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art.  21 Abs.  1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung

4.1. Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
2. 
Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art.  6 Abs.  1 lit.  a) DSGVO oder Art.  9 Abs.  2 lit.  a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3. 
Sie legen gem. Art.  21 Abs.  1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art.  21 Abs.  2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
4. 
Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
5. 
Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
6. 
Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art.  8 Abs.  1 DSGVO erhoben.


4.2. Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art.  17 Abs.  1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.


4.3. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht insbesondere nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

1. 
zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
2. 
zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
3. 
aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art.  9 Abs.  2 lit.  h) und lit. i) DSGVO sowie Art.  9 Abs.  3 DSGVO;
4. 
zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser gemäß Art. 19 DSGVO verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.


6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art.  6 Abs.  1 lit.  a) DSGVO oder Art.  9 Abs.  2 lit.  a) DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art.  6 Abs.  1 lit.  b) DSGVO beruht und
2. 
die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.


7. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen gemäß Art. 77 DSGVO das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art.  78 DSGVO.

 

Anmelden

Auszug Testbericht

ENERGIEMESSZENTRUM

1220 Wien

Donaufelderstr. 162

 

"Es ist feststellbar dass sich nach Anwendung der Kristallgeräte die Menge der Körperenergie ausgleicht, auch in der Balance der Meridiane kommt es zu einer Regulierung und Ausgleich.
Weiters kommt es nach ca. 15 Minuten zum Energieanstieg. Nach einer Woche Anwendung ist eine Verbesserung im Bereich der Meridianenergie feststellbar.

 

Gesamt gesehen kann man eine sehr positive Wirkung auf die Energie im Körperbereich feststellen, sowohl bei der Energiemenge als auch in der Verteilung, weiters werden energetische Blockaden ausgeglichen."

 

Wirtschaftsrat

Günter Hrabal
Sachverständiger für Alternative Sportmedizin

Abgrenzung

ABGRENZUNG:

Hiermit erkläre ich ausdrücklich daß keinerlei Heilungsversprechen abgegeben und auch keine Diagnosen erstellt werden.

Die von mir angebotene Information über die von mir erfundenen Geräte mit rotierenden Kristallen dienen ausschließlich der eventuell möglichen Aktivierung und Harmonisierung der Körperenergie und ersetzen keinesfalls ärztliche Behandlungen oder Untersuchungen.
Die energetischen Auswirkungen auf den Körper von freiwilligen Testpersonen im Zuge von gelegentlichen Informationstagen oder Fernsitzungen per Foto können mittels verschiedener Messgeräte (Pendel, Bio-Tensor, Kinesiologie, Meridian-Messung, HRV-Messung, ETASCAN, POSITEC, KIRLIAN-Technologie wie AURAVISION- oder CHAKREN Messung) vor und nach der Kristall-Anwendung verglichen werden und dienen ausschließlich zu persönlichen Informations-Zwecken!  Mögliche Veränderung im Energie-Haushalt können durchaus auch auf den "Placebo-Effekt" zurück zu führen sein.

DEMARCATION:

Herewith I expressly explain that no healing promise are delivered and also no diagnoses are provided.
The information offered by me over the devices fictitious by me with rotary crystals serve excluding the perhaps possible activation or  regulation of the body energy and on no account substitute for medical treatments or for investigations.
The energetic consequences on the body of voluntary test persons in progress from occasional days of information can be controlled by means of different measuring instruments (Bio-Tensor, meridian measurement, Etascan, Positec, KIRLIAN-Technologie like AURA-and CHAKREN measurement, Kinesiologie) before and after the crystal application and serve exclusively for personal purposes of information!